Dienstag, 27. Juni 2017

Leitvers ... und am Morgen [sagt ihr]: Heute kommt ein Ungewitter, denn der Himmel ist rot und trübe! Ihr Heuchler, das Aussehen des Himmels versteht ihr zu beurteilen, die Zeichen der Zeit aber nicht! Matthäus 16,3
 
Jesus Christus

Zeichen erkennen!

 
Eben läuteten die Kirchenglocken und riefen zum Gottesdienst. Ein hörbares Signal sagte den Leuten, was zu tun sei. Auf der Straße begegnen uns Verkehrszeichen, die uns als sichtbares Signal auffordern, gewisse Vorschriften zu beachten. Wenn unsere Gesundheit manchmal versagt, ist es ein fühlbares Signal, dass wir kürzertreten müssen. Bei meiner Arbeit in der Flüchtlingshilfe verwendeten wir in der Unterkunft Symbole und Bilder, um international Verständigung zu erlangen. Diese kleinen Bildchen helfen, wenn Sprachbarrieren bestehen und kein Dolmetscher zur Verfügung steht.Jesus Christus kam auf diese Erde, um den Menschen auf ihr ein Zeichen zu geben. Es war hörbar, sichtbar und auch fühlbar, was für eine Botschaft der Sohn ihnen vom Vater ausrichtete. Der Tagesvers zeigt uns, wie er die Juden damals zurechtwies, weil sie ihr Gespür für Gottes Reden verloren hatten. Sie kannten sich gut in ihrer Welt aus, konnten das Wetter vorhersagen und andere Zeichen deuten. Doch das wichtigste Zeichen haben sie missverstanden.Gott signalisierte ihnen, dass er in Jesus Christus einen neuen einzigartigen Zugang zu sich schaffen wollte. Nicht mit Opfern, Spenden oder religiösen Übungen, sondern durch die vergebende Gnade Gottes sollte der Mensch zu ihm kommen. Dazu musste sein Sohn das Leben drangeben und sich am Kreuz von Golgatha für die ganze Menschheit töten lassen, um stellvertretend für uns zu sterben. Dazu kam der Sohn Gottes auf die Erde, damit er sich erniedrigte und Spott und Hohn aussetzte, um uns Vergebung zu bringen. Wer an dieses Werk Gottes dort am Kreuz glaubt und für sich in Anspruch nimmt, der hat sein Reden und Signal wirklich verstanden.
 

Rudolf Kühnlein

 
Frage Welches Zeichen brauchen Sie noch, um Gottes Absichten zu verstehen?
 
Tipp Gott redet für jeden nur begrenzt. Versäumen Sie nicht diese Gelegenheiten!
 
Bibellese Richter 6,1-10

© Christliche Verlagsgesellschaft mbH, Dillenburg und CLV Bielefeld, powered by Image Arts

© Leben ist mehr